AG Kerpen: Wer sich bei eBay mit falschem Namen anmeldet, hat keinen Anspruch auf Lieferung der ersteigerten bzw. gekauften Ware

von Marcus Beckmann

Geschrieben von Rechtsanwalt Marcus Beckmann am Samstag, 6. September 2014

AG Kerpen Urteil vom 27.06.2014 104 C 106/14

Das AG Kerpen hat entschieden, dass derjenige, der sich bei eBay mit falschem Namen anmeldet,, keinen Anspruch auf Lieferung der ersteigerten bzw. gekauften Ware hat.

Aus den Entscheidungsgründen:

"Nach Auffassung des Gerichts richtet sich nun aber die Offerte, welche der Beklagte durch die Einstellung seines Angebots bei eBay gemacht hat, nur an solche Personen, welche ihrerseits die Nutzungsbedingungen einhalten und nicht im Internet mit irreführenden und täuschenden Angaben auftreten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK