Pacemark #Wissenswertes: Was ändert sich mit dem neuen Insolvenzrecht?

Das neue Insolvenzrecht soll allen überschuldeten Verbrauchern die Möglichkeit bieten, endlich schneller schuldenfrei werden zu können. Die Bedingungen, welche an das neue Insolvenzrecht geknüpft sind, sind allerdings nur sehr schwer zu erfüllen.

Bisher und heute

Bisher war es so, dass wenn der Schuldner innerhalb von sechs Jahren unter Berücksichtigung der für ihn/sie geltenden Pfändungsfreibeträge möglichst viel seiner Außenstände begleichen konnte, er/sie anschließend die Restschuld erlassen bekam. Seit dem 01. Juli 2014 ist es nun jedoch möglich, diese „Wohlverhaltensphase“ auf drei Jahre zu verkürzen. Allerdings ist diese neue Regelung an eine Tilgungsrate von fünfunddreißig Prozent geknüpft. Für den Schuldner bedeutet dies, dass er/sie innerhalb dieser drei Jahre fünfunddreißig Prozent seiner Schulden plus die gesamten Verfahrenskosten zahlen muss.

Dieses Vorhaben ist jedoch nur sehr schwer zu erfüllen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK