Szenen aus dem Gerichtssaal XXXVIII: “Wiedersehen? Bitte nicht”

von Carl Christian Müller

Gelegentlich sind es die Angeklagten, die sich aus der Hauptverhandlung – ohne darüber nachzudenken – mit einem flotten “Auf Wiedersehen” verabschieden,. Bisweilen führt dies zu einem süffisanten Kommentar seitens des Richters oder Staatsanwalts a la “Das wollen wir doch nicht hoffen“. Insbesondere wenn zuvor eine Bewährungsstrafe verhängt worden ist, hat das Gericht schließlich im Urteil zum Ausdruck gebracht, gerade nicht davon auszugehen, dem Angeklagten in dieser Rolle erneut begegnen zu werden.

Eine solche Verabschiedung kann indes auch bei Zeugen für Irritationen sorgen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK