Gutachten zur mittelständischen Vergabe

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat zur mittelstandsgerechten Losaufteilung eine Studie veröffentlicht.

Der § 97 Abs. 3 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) bestimmt, dass „mittelständische Interessen bei der Vergabe öffentlicher Aufträge vornehmlich zu berücksichtigen“ sind. „Leistungen sind in der Menge aufgeteilt (Teillose) und getrennt nach Art oder Fachgebiet (Fachlose) zu vergeben. Mehrere Teil – oder Fachlose dürfen zusammen vergeben werden, wenn wirtschaftliche oder technische Gründe dies erforder ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK