Das ist doch einmal eine passende Antwort

Sofern man vor Gericht Prozesskostenhilfe bewilligt bekam, wird man auch einige Zeit später immer wieder mal vom Gericht angeschrieben. Das Gericht überprüft die wirtschaftlichen Verhältnisse darauf, ob der Empfänger nunmehr in der Lage ist, die Prozesskostenhilfe wieder zurückzuzahlen. Nun bekamen wir Post vom Gericht. In Anlage dieses Gerichtsschreibens befand sich eine Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse. Die ehemalige Mandantschaft hatte diesen Vordruck auf eine eigene Art und Weise ausgefüllt.

Zunächst waren alle entsprechenden Fragen quer durchgestrichen. Bei der Frage auf der Rückseite, ob Vermögen vorhanden ist mit den vielen Zeilen stand quer drauf: “Hartz IV” ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK