Wie reagiere ich auf einen Mahnbescheid? – berechtigte Hauptforderung

von Gerhard Ostfalk

Was ist zu tun, wenn die Forderung eines Mahnbescheides berechtigt ist, die Verursachung von Kosten durch das Mahnverfahren aber nicht verschuldet sind ? Wir sagen worauf zu achten ist und wie der Widerspruch richtig eingelegt werden sollte.

Es kommt immer wieder vor, dass Unternehmer ihre Forderungen mit einem Mahnverfahren durchsetzen müssen. Manchmal ist Hintergrund eines solchen gerichtlichen Verfahrens nur der Umstand, dass der Kunde es versäumt hat, die Rechnung rechtzeitig auszugleichen, manchmal hat er vielleicht die Rechnung nicht erhalten oder er ist zumindest der Meinung, dass dies der Fall sei.
Möglich ist aber auch, dass sich ein Kunde auf eine erteilte Einzugsermächtigung verlassen hat und der Unternehmer aus irgendwelchen Gründen von dem Gebrauch der Einzugsermächtigung abgesehen hat. Dies kommt im Zusammenhang mit der Umstellung auf das neue Sepa-Verfahren durchaus vor ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK