Urlaub vom (Sonder-)Urlaub?

Urlaub vom (Sonder-)Urlaub?

Nach dem Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) ist alleine das Bestehen eines Arbeitsverhältnisses Voraussetzung dafür, dass ein Arbeitnehmer Anspruch auf Erholungsurlaub hat. Ob der Arbeitnehmer tatsächlich gearbeitet hat, ist hierfür unmassgeblich. Dies mag in den Fällen noch nachvollziehbar sein, in denen ein Arbeitnehmer wegen Krankheit überhaupt nicht arbeiten konnte. Hier entspricht es ständiger Rechtsprechung, dass ein Mitarbeiter auch während der Krankheit Urlaubsansprüche erwirbt. Das Erholungsbedürfnis ist gerade nach längerer Erkrankung besonders groß – dem trägt das BUrlG u.a. dadurch Rechnung, dass der Urlaub gewährt werden muss, wenn der Arbeitnehmer dies im Anschluss an eine Maßnahme der medizinischen Vorsorge oder Rehabilitation verlangt (§ 7 Abs. 1 S. 2 BUrlG) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK