Taxi vs. Uber: Erneuter Sieg für Taxi

von Clemens Pfitzer

Die amerikanische Firma Uber mit Ihren Apps “Uber” und “UberPop” bekommt weiter Gegenwind durch die Taxibranche. Nun hat das Landgericht Frankfurt am Main eine einstweilige Verfügung gegen Uber erlassen.

Uber bietet mit seinen Apps “Uber” und UberPop” die Vermittlungen von Fahrten an. Die Fahrten werden von Vertragspartner von Uber durchgeführt die regelmäßig über keine Genehmigung zur Personenbeförderung verfügen.

Wie bereits in Berlin, ging nun die Taxi Deutschland Servicegesellschaft die unter anderem die Taxi-Bestell-App “Taxi Deutschland” betreibt, gegen Uber vor.

Entscheidung des Gerichts

Das LG Frankfurt am Main (Beschluss vom 25.08.2014 – Az ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK