Abmahnung Waldorf Frommer Film “Tarzan” Constantin Film Verleih GmbH

Aufgrund der sogenannten tatsächlichen Vermutung, die gegen den Inhaber des Internetanschlusses besteht machen die Rechtsanwälte der Kanzlei Waldorf Frommer gegen den Inhaber des Internetanschlusses Ansprüche auf Unterlassung der Rechtsverletzung, Erstattung der Kosten für die Abmahnung und Schadenersatz geltend.

Die Zahlungsansprüche setzen sich aus dem Ersatz der Rechtsanwaltskosten zusammen, die die Kanzlei Waldorf Frommer auf 215 € beziffert. Dazu addiert sich ein geforderter Schadenersatz in Höhe von 600 €.

Abmahnungen der Kanzlei Waldorf Frommer sollten unbedingt ernst genommen werden. Die Kanzlei macht die Ansprüche aus der Abmahnung häufig gerichtlich geltend. Falls Sie einen gerichtlichen Mahnbescheid bekommen haben, beachten Sie bitte meine Hinweise dazu. Diese finden Sie hier. Falls Sie verklagt worden sind, sollten unbedingt einen Rechtsanwalt hinzuziehen.

Wie ist die Rechtslage?

Die Rechtslage der abgemahnten Anschlussinhaber wurde in den letzten Jahren vom Bundesgerichtshof konkretisiert. Die Entwicklung in der Rechtsprechung lässt sich so zusammenfassen, dass vorrangig der eigentliche Täter haftbar ist. Die Haftung für denjenigen, der den Internetanschluss zur Verfügung gestellt hat, wurde von den Gerichten eingegrenzt.

Aber: Es kommt entscheidend auf das tatsächliche Vorbringen des Abgemahnten an!

Im Jahr 2010 hat der Bundesgerichtshof in der vielbeachteten Entscheidung „Sommer unseres Lebens“ (BGH, Urteil v. 12.05.2010, Az ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK