Ein völlig normales Beweisverfahren ?

Es geht um Mängel an einem PKW, weshalb beim hiesigen AG ein Beweisverfahren beantragt wird:

01.04.2014: Antrag bei Gericht eingereicht.
11.04.2014 Gerichtskosten angewiesen.
15.05.2014: Nachfrage, ob Antrag bereits zugestellt wurde - keine Reaktion
30.05.2014: Erneute Nachfrage.
11.06.2014: Schriftsatz der Gegenseite vom 20.05.2014 geht hier ein.
12.06.2014: Erwiderung auf den Schriftsatz.
03.07.2014: Um Förderung des Verfahrens gebeten - ohne Reaktion des Gerichts.
25.07 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK