Ermittlungsverfahren gegen IWF-Chefin Lagarde

von Liz Collet

Es gehe um 400 Millionen, liest man. In den Berichten um das Ermittlungsverfahren, das gegen IWF-Chefin Lagarde eingeleitet worden sei wegen ihrer Verwicklung in eine Finanzaffäre in Frankreich. Der Vorwurf im Zusammenhang mit der sogenannten Tapie-Affäre laute auf “Nachlässigkeit”.
Wenn Sie den Namen Lagarde jüngst in diesem Blog glauben gelesen zu haben, erinnern Sie sich richtig.
Und zwar im Zusammenhang mit der Regierungskrise in Frankreich und einem Bericht darüber und die Erwartung Lagardes, die in einem ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK