Es gibt immer noch Menschen, die hereinfallen

Es erscheint eine ca. 50jährige Frau. Sie kommt wegen eines Gewinn, den ihre Mutter erzielt hat. Ihr wurden 1 Mio. Euro versprochen. Zunächst sollte eine Gebühr dafür bezahlt werden, damit der Gewinn zur Auszahlung gelangt. Nachdem die Mutter das ihrer Tochter erzählte, stieg diese mit ein. Sie zahlten zunächst eine Gebühr für die Gewinnauszahlung.

Später rief jemand an, es wären noch die Gewinnsteuern zu zahlen. Da der Gewinn in der Türkei anfällt, würde an das türkische Finanzamt eine Steuer zu zahlen sein. Der Anrufer gab den beiden Frauen auch noch eine Telefonnummer von der Bundesbank. Daraufhin riefen die beiden bei der Bundesbank an. Und natürlich hat der Mitarbeiter der Bundesbank diese Aussage bestätigt.

Sie waren sich immer noch unsicher und haben die Steuern nicht bezahlt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK