BaFin: Kein Vertrieb beim bloßen Bedienen von bestehenden Fondssparplänen

von Anna Izzo Wagner

Die BaFin hat aktuell Stellung genommen zu der Frage, ob nicht vertriebsberechtigte Fonds weiterhin nach Ablauf der sog. Übergangsfrist des KAGB seit dem 21. Juli 2014 im Rahmen von bestimmten Sparplänen abgesetzt werden dürfen.

Hierbei differenziert die BaFin wie folgt:

(1) Wird ein neuer Sparplan einem Privatanleger angeboten und werden darin auch die Investmentvermögen aufgeführt, in die im Rahmen des Sparplans investiert werden soll, ist hierin ein Anbieten von Anteilen oder Aktien eines Investmentvermögens im Sinne von § 293 Abs. 1 Satz 1 KAGB zu sehen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK