Tausende Finanzbeamte hatten Zugriff auf Steuerakte von Hoeneß

Tausende Finanzbeamte hatten Zugriff auf Steuerakte von Hoeneß

Nach Berichten der Süddeutschen Zeitung stellte sich bei Ermittlungen der Staatsanwaltschaft München I wegen Verrats von Dienstgeheimnissen im Fall Hoeneß heraus, dass in Bayern mehrere tausend Finanzbeamte jahrelang unkontrolliert Zugriff auf die Steuerakte von Uli Hoeneß hatten, dem früheren Präsidenten des FC Bayern München.

Gem § 9 BDSG haben öffentliche und nicht-öffentliche Stellen, die personenbezogene Daten erheben, verarbeiten oder nutzen, die technischen und organisatorischen Maßnahmen zu treffen, die erforderlich sind, um die Ausführung der Vorschriften dieses Gesetzes zu gewährleisten, insbesondere auch eine Zugriffskontrol ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK