Debcon uneinsichtig – Forderung nach Vergleich zum zweiten Mal geltend gemacht

von Peter Ratzka

Über die Debcon GmbH aus Bottrop (vormals Witten) haben wir hier schon einiges geschrieben. Sie sind hartnäckig und offenbar beratungsresistent (siehe Übersicht hier). Dass diese Firma offenbar Poeten beschäftigt, zeigte sich ebenfalls vor einiger Zeit (siehe hier und hier).

Juristen scheinen jedenfalls nicht unter den Beschäftigten zu sein. Anders lässt sich kaum erklären, was im Falle eines Mandanten gerade geschieht. Besagter Mandant hatte wegen einer Urheberrechtsverletzung aus dem Jahr 2012 noch im gleichen Jahr, von uns begleitet, einen Vergleich mit dem Rechteinhaber, der DigiProtect, geschlossen (Beweislage war vor dem Hintergrund der damaligen Rechtsprechung nicht berauschend, Vergleich war sinnvoll!).

Nun trat die Debcon vor einigen Monaten auf die Bühne des Geschehens und begehrte erneut den damals ursprünglich geltend gemachten Forderungsbetrag ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK