Rezension Zivilrecht: Praxishandbuch Softwarerrecht

von Dr. Benjamin Krenberger

Marly, Praxishandbuch Softwarerrecht - Rechtsschutz und Vertragsgestaltung, 6. Auflage, C.H. Beck 2014


Von Christian Stücke, Rechtsanwalt, Fachanwalt für IT-Recht und Verwaltungsrecht, Helmstedt



In der nunmehr vorliegenden sechsten Auflage erscheint der "Marly", der für sich nicht erst seit dieser Auflage in Anspruch nehmen kann, als Klassiker des Softwarerechts bezeichnet zu werden. Das Werk, das bis zur vierten Auflage noch als "Softwareüberlassungsverträge" daherkam, ist zu einem umfassenden Werk zum Softwarerecht ausgebaut worden. Dabei ist nicht "lediglich" die Vorauflage durchgesehen und aktualisiert worden. In der sechsten Auflage schafft es Marly, neuere technische Entwicklungen mit einzubeziehen. So kommen nunmehr auch softwarevertragliche Aspekte des Cloud Computing zur Sprache, wie auch Aspekte der Entwicklung von Smartphone/Tablet-Apps.


Der „Marly“ berücksichtigt Rechtsprechung und Schrifttum bis September 2013. Erfreulicherweise sind aber die Änderungen des BGB für Verträge im elektronischen Geschäftsverkehr, so wie sie im Herbst 2013 verkündet wurden, noch eingearbeitet worden, so dass die Vertragsmuster bereits auf dem Rechtsstand vom 13.6.2014 sind. Keine Selbstverständlichkeit!


Der Inhalt ist grob in 7 Teile plus Muster (auf CD) unterteilt. Nach technischer, terminologischer und ökonomischer Grundlagenarbeit (Teil 1) werden Möglichkeiten des Rechtsschutzes für Computerprogramme dargelegt (Teil 2). Neben dem "Kernbereich" des Urheberrechtsschutzes finden auch Erwägungen des Patentrechts, Wettbewerbs- und Markenrechts wie auch des Halbleiterschutzes Erwähnung ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK