Verkehrsrecht Saarlouis: Alleinhaftung des Überholers bei Kollision mit Linksabbieger – Urteil des Amtsgerichts Saarlouis vom 01.08.2014

von Klaus Spiegelhalter

Der Fall:

Unser Mandant wollte in eine Firmeneinfahrt einbiegen. Er setzte den linken Fahrtrichtungsanzeiger, verlangsamte seine Fahrt, ordnete sich mittig ein und kam vor der Einfahrt zum Stehen. Deswegen bildete sich ein Rückstau. Nach Erfüllung seiner doppelten Rückschaupflicht bog er links ab. In diesem Moment überholte ein Motorrad, das in gleicher Fahrtrichtung unterwegs war, die vor ihm stehenden Fahrzeuge und fuhr mit weit überhöhter Geschwindigkeit gegen das KFZ unseres Mandanten.

Das Problem:

Die Versicherung war lediglich bereit, 2/3 des Schadens zu übernehmen, weil davon ausgegangen werden müsse, dass unser Mandant gegen seine doppelte Rückschaupflicht verstoßen habe. Der Restschaden musste daher eingeklagt werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK