Schritt für Schritt: So planst du deine Wahlstation im Ausland

Eine aktuelle Studie von Staufenbiel zeigt, dass für 70% der Unternehmen Auslandserfahrung ein wertvolles Einstellungskriterium ist. (Staufenbiel Institut, 2014) Nicht unbegründet spielen daher viele Studenten und Referendare mit dem Gedanken, während des Referendariats Auslandserfahrung zu sammeln und die Wahlstation im Ausland zu verbringen. Welche Vor- und Nachteile gibt es, und was muss man bei der Entscheidung und Vorbereitung beachten?

Entscheidungshilfe: Vor- und Nachteile einer Wahlstation im Ausland

Vorteile Nachteile + Ein Auslandsaufenthalt und gute Sprachkenntnisse werten den Lebenslauf auf und verbessern das Bewerberprofil - Die Vorbereitung auf die mündliche Prüfung ist möglicherweise erschwert:  Man kann nicht alle Lernunterlagen mitnehmen  Vorbereitende AGs können nicht besucht werden + Der kulturelle Horizont wird erweitert - Man baut keine Beziehungen im Inland auf, die bei einer späteren Karriere hilfreich sein könnten + Man erhält Einblick in ein anderes Rechtssystem - Der Organisationsaufwand kann groß sein + Man kann Auslandserfahrung sammeln ohne einen Zeitverlust im Studium (wie es oft bei Auslandssemestern der Fall ist)

Wenn man die Wahlstation im Ausland verbringen möchte, muss man gut organisiert sein. Assessor jur. Sebastian Homeier (2014) hat die Chance genützt, und einen Teil seiner Zeit als Referendar in New York verbracht. Er erklärt, dass die meiste Zeit für die Bewerbung und die Wohnungssuche benötigt wird. Außerdem sei es wichtig, zu klären, ob eine Auslands-Krankenversicherung besteht, auch sonstige finanzielle Aspekte sollen nicht außer Acht gelassen werden.

Schritt für Schritt: Wie plane ich meine Wahlstation im Ausland?

Sieh dir deine Ausbildungsordnung an

Lässt deine Ausbildungsordnung eine Wahlstation im Ausland zu? Welche Voraussetzungen gibt es?

Welche Länder kommen in Frage?

Berücksichtige deine Sprachkenntnisse ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK