Ohne Worte – Bilderkennungssoftware auf dem Vormarsch

Textauswertung bei sozialen Netzwerken war gestern – heute werden Fotos gezielt nach Markenlogos gescannt. Die Blogging Plattform Tumblr kooperiert mit der Firma Ditto Labs, wie letztere nun auch auf ihrer Homepage bekannt gegeben hat. Eine höchst bedenkliche Entwicklung, die wohl nur das Herz von Marketern höher schlagen lässt.

Die Suche nach Profit

Tumblr bietet dem Nutzer die Möglichkeit einen eigenen Blog mit vor allem Bildern, Zitaten und Links zu Video- und Audiodateien zu veröffentlichen. Im Mai 2013 ist der Dienst für rund 1,1 Mrd. Dollar von Yahoo aufgekauft worden und nun wird nach Wegen gesucht, mehr Profit mit der Seite zu erzielen. Ein User hält sich pro Besuch durchschnittlich etwa 16 Minuten auf dem Portal auf – länger als in jedem anderen sozialen Netzwerk (ermittelt von Comscore). Bislang wird dort zwar Werbung geschaltet, mit dem dadurch erzielten Umsatz ist man hingegen nicht zufrieden. Und da kommt der Deal mit Ditto gerade recht.

Der Deal

Derzeit umfasst Tumblr etwa 200 Mio. Blogs, in denen täglich 130 Mio. Beiträge veröffentlicht werden. Durch die neue Kooperation werden künftig alle Nutzerfotos nach Markenlogos gescannt. Ditto wirbt damit, dass es im Gegensatz zu seinen Konkurrenten in der Lage ist, Fotos und nicht nur Texte auszuwerten. So kann in einem viel größeren Umfang festgestellt werden, wie Kampagnen von Unternehmen in den sozialen Medien aufgenommen werden oder welche anderen Vorlieben mit den Produkten verknüpft sind.

Das Unternehmen kann pro Foto rund 2500 Details erkennen und verwerten. Selbst kleinste Elemente im Hintergrund eines Fotos, also etwa auch die Logos auf T-Shirts von unbeteiligten Dritten werden von dem Unternehmen analysiert. Im Fall der bereits erfolgten Kooperation von Ditto mit Twitter und Instagram ist der dadurch entstandene Fotostream schon online abrufbar ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK