Radfahrer in falsche Richtung auf dem Gehweg und die Kollision an der Grundstücksausfahrt

Im vorliegenden Fall befuhr ein Radfahrer verbotswidrig einen Gehweg in der falschen Richtung und nicht mit Schrittgeschwindigkeit. Hierbei kam es zu einer Kollision mit einem Pkw, der aus einem Grundstück ausfuhr und sich hierbei auf den Gehsteig hinausgetastet hatte. Das Verschulden des Radfahrers aufgrund des Verstoßes gegen §§ 1 II, 2 V StVO ist im vorliegen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK