Urlaub vorbei, BILD kapituliert und ein Haufen voller Arbeit

von Rainer Pohlen

Gestern war er vorbei, mein kurzer Urlaub auf Mallorca, um 11: 30 Uhr landete der Flieger in Düsseldorf und im Büro stand bereits der erste Besprechungstermin an. Nach einer mittellangen Erörterung ging es an die noch unerledigte Eingangspost. Die wichtigen Dinge hatte ich mit Hilfe meiner Sekretärin schon von Mallorca aus bearbeitet, die weniger wichtigen bzw. nicht fristgebundenen Angelegenheiten waren sorgfältig in nach Prioritäten geordneten Stapeln auf meinem Besprechungstisch aufgebaut.

Ein Antrag auf Aufhebung des Haftbefehls in einem beim Landgericht Köln anhängigen Schwurgerichtsverfahren war – nicht ganz unerwartet – abgelehnt worden, aber immerhin weiß ich jetzt, wie die Kammer die Sache nach dem jetzigen Stand der Beweisaufnahme beurteilt. Heute Mittag um 12 Uhr wird das Verfahren fortgesetzt.

In einer anderen Sache war die Eingangspost dann erfreulicher ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK