Aus dem Verkehr gezogener fleischgewordener Albtraum

Gemäss einer Gerichtsberichtserstattung in der heutigen Ausgabe der NZZ wirft ein Gerichtspräsident einem vorbestraften Pädophilen vor,

aus «reinem Lustgewinn» gehandelt zu haben.

Einfach unverbesserlich, diese Pädos! Die sind so krank, dass sie es nicht einmal erkennen und steuern können:

Statt sich mit seinen Taten auseinanderzusetzen, habe er sich bisher «mit aller Deutlichkeit» eine ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK