Survivalplan Prüfungsvorbereitung – Tipps zum Zeitmanagement – Mit Selbsttest!

Gerade Jurastudenten werden im Studium mit großen Mengen an Lernstoff konfrontiert. Daher ist ein gutes Zeitmanagement für ein erfolgreiches Studium unabkömmlich. Hier findest du unsere besten Tipps für das Zeitmanagement zur Prüfungsvorbereitung und das gesamte Jurastudium!

Setze dir realistische und konkrete Ziele

Der Vorsatz, in den letzten zwei Wochen vor einer Prüfung mindestens zwölf Stunden täglich zu lernen, mag in der Theorie zielführend klingen. Im Endeffekt schafft es jedoch niemand, so lange effektiv zu arbeiten und die Konzentration schwindet. Setze dir daher realistische Ziele, die du auch erreichen kannst. Ziele sollten SMART sein: Spezifisch, Messbar, Erreichbar, Realistisch, Time framed (zeitlich begrenzt). Das heißt, anstatt zu sagen „Ich sollte wirklich mehr lernen“, sei spezifisch: „In den nächsten vier Wochen vor der Prüfung werde ich jeden Tag mindestens drei Stunden konzentriert lernen. Mein Ziel ist es, das Ergebnis der letzten Prüfung um mindestens 15% zu verbessern.“

Erstelle einen Lernplan

Wenn du dir deine smarten Ziele gesetzt hast, teile dir deine Zeit ein, um diese auch zu erreichen. Wir haben zuvor definiert, dass drei Stunden Arbeit täglich zielführend sind. Jetzt geht es darum, Zeit dafür zu schaffen. Schreibe dir eine Liste von allen Aufgaben, die du erledigen möchtest. Dann werden Prioritäten gesetzt. Die dringendsten Aufgaben werden zum Beispiel mit einem „A“ markiert, während Aufgaben mit einem „D“ warten können. Wenn du zum Beispiel in einer Woche 350 Seiten eines Skripts lernen musst, ergibt das pro Tag 50 Seiten ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK