Rezension Zivilrecht: Privates Baurecht

von Dr. Benjamin Krenberger

Staudinger, Privates Baurecht, Kommentar, 1. Auflage, De Gruyter 2014


Von RA Daniel Jansen, Köln



Die vorliegende Sonderedition ist eine Neubearbeitung der aus der Staudinger Kommentarreihe entnommenen Kommentierung zu den §§ 631 – 651 BGB. Die Kommentierung des gesamten Werkvertragsrechts ist, wie „im Staudinger“ insgesamt üblich, umfassend, ausführlich, übersichtlich, und insbesondere kompetent. Den Praktiker erwartet hier gerade bei kniffligen Problemsituationen eine wahre Fundgrube an Argumentationsmaterial für die wohl meisten denkbaren Konstellationen im privaten Baurecht.


Bereits die Vorbemerkung zu §§ 631 ff. gibt einen Eindruck über die Dichte der Darstellung gepaart mit Ihrer systematischen Nachvollziehbarkeit. Diese Vorbemerkungen bilden einen vortrefflichen Rahmen für die folgenden gesetzlichen Regelungen und bereiten den Boden für deren gutes Verständnis sowie die Einordnung in den relevanten Anwendungsalltag.


Der jeweiligen Kommentierung sind sowohl eine systematische als auch eine alphabetische Übersicht vorangestellt, wodurch ein zügiger Zugriff auf die gesuchten Kommentierungsstellen ermöglicht wird. Ferner werden Vorschriftenkommentierungen teilweise mit ausführlichen Anhängen versehen.


Hierbei wird der überragenden Bedeutung der mit der Gewährleistung verbundenen Problemkreise besonders ausführlich und bestechend präzise Rechnung getragen durch vier Anhänge zu § 638. Dabei wird der Zusammenhang zu den entsprechenden Regelungen der VOB/B hergestellt (insbesondere § 13 VOB/B), und es werden die Unterschiede zwischen VOB/B und dem Werkvertragsrecht des BGB klar herausgearbeitet. Dies erlangt bei der anwaltlichen Beratung insofern große Bedeutung, als dem Mandanten bei der Vertragsgestaltung die Vor- und Nachteile dargestellt werden müssen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK