Beziehungsende: Müssen (intime) Bilder gelöscht werden?

von Martin Steiger

«20 Minuten» fragte mich, ob Bilder von (ehemaligen) Beziehungspartnern bei Beziehungsende gelöscht werden müssen. Anlass zur Frage waren Nackt-Selfies eines Aargauer Politikers.

Am 20. Mai 2014 hatte in Deutschland das Oberlandesgericht Koblenz entschieden, dass kein umfassender Löschanspruch besteht, intime Aufnahmen aber gelöscht werden müssen (Urteil 3 U 1288/13). Das Gericht hatte argumentiert, auch bei einvernehmlich erstellten intimen Bildern beschränke sich die Einwilligung zur Nutzung durch den Beziehungspartner auf die Dauer der Beziehung. Ausserdem könne die Einwilligung in Bezug auf intime Bilder jederzeit widerrufen werden.

Aus meiner Sicht gibt es in der Schweiz keinen umfassenden Löschanspruch und auch intime Bilder müssen grundsätzlich bei Beziehungsende nicht gelöscht werden:

«Gemäss Rechtsanwalt Martin Steiger gibt es in der Schweiz, wie auch in Deutschland, bezüglich Rechtsanspruch auf verschickte Bilder aber keine einheitliche Regelung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK