Buch-Rezension: Handbuch Vertragsverhandlung und Vertragsmanagement, Heussen/Pischel (Hrsg.)

von RAin Lachenmann

Buch-Rezension: Handbuch Vertragsverhandlung und Vertragsmanagement, Heussen/Pischel (Hrsg.)

4. Auflage 2014, 1499 S., 149,00 EUR, Verlag Dr. Otto Schmidt

Die Verhandlung von Verträgen gehört zur täglichen Arbeit eines Rechtsanwalts – dennoch beschränken sind Anwälte dabei meist auf Formularbücher, ohne nähere Überlegungen zu Taktik und Psychologie. Abhilfe möchte das nunmehr in 4. Auflage erschienene Handbuch schaffen und durch stärkere Konzeptualisierung der Verhandlung zu besseren Ergebnissen beitragen. Dies erfolgt durch einen großen „allgemeinen Teil“, der ergänzt wird durch Ausführungen zu gesellschaftsrechtlichen Verträgen, Vertragsenglisch, außergerichtlicher Konfliktbeilegung und einer umfassenden Darstellung der länderspezifischen Besonderheiten.

Das Ziel des Werkes gelingt meist, erscheint jedoch stellenweise als zu ausführlich. So erscheinen die Ausführungen auf den ersten knapp 200 Seiten zu Bedeutung von Verträgen sowie deren Planung und Design als Erläuterung von Selbstverständlichkeiten, deren konkrete Umsetzung in der Praxis offen bleibt. Interessant ist zum Beispiel die Beschreibung des „mexikanischen Modells“ als mögliches formales Vorgehensmodell, dessen Umsetzung jedoch zu knapp beschrieben wird. Statt theoretischer Ausführungen wären Tabellen und Musterschaubilder/-formulare zu begrüßen gewesen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK