Der Film "Der Medicus" findet Zuspruch bei Filesharern und bei APW Rechtsanwälte & Notar

von Jan Gerth

Die Firma Universal Pictures International Germany GmbH aus Wuppertal lässt derzeit über die Dortmunder Rechtsanwaltskanzlei APW Rechtsanwälte & Notar urheberrechtliche Abmahnungen verschicken.

Den Anschlussinhabern wird vorgeworfen den deutschen Film „Der Medicus“ über sog. Internettauschbörsen bzw. Peer-to-Peer-Netzwerke unerlaubt öffentlich zugänglich gemacht zu haben. Damit hätten sie dann die Urheberrechte der Firma Universal Pictures International Germany GmbH mittels Filesharing verletzt. Der Film, der nach dem gleichnamigen Weltbestseller Der Medicus von Noah Gordongedreht wurde, ist am 25. Dezember 2013 in die Kinos in Deutschland gekommen.

Die APW Rechtsanwälte & Notar fordern neben der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und der sofortigen Löschung des Films zur Abgeltung aller Ansprüche eine pauschale Zahlung von 530,00 € (Schadensersatzbetrag in Höhe von 380,00 € und Rechtsanwaltskosten in Höhe von 150,00 €).

Wie sollten Sie sich verhalten wenn Sie eine Abmahnung wegen Filesharing der APW Rechtsanwälte für den Film „Der Medicus“erhalten haben?

  • Setzen Sie sich nicht selbst mit der Kanzlei APW Rechtsanwälte & Notar in Verbindung! Jede noch so unbedachte Äußerung würde zu rechtlich nachteiligen Folgen führen.

  • Unterschreiben Sie die vorgefertigte Unterlassungserklärung auf keinen Fall, da Sie sich dann auch zur Zahlung der geforderten 530,00 €verpflichten und ein Schuldeingeständnis abgeben.

  • Aufgrund der gravierenden Rechtsfolgen und der technischen Fehlerbelastung der Ermittlung der IP-Adresse sollte die Abmahnung fachanwaltlich überprüft werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK