Rezension Zivilrecht: Familienrecht

von Dr. Benjamin Krenberger

Kaiser / Schnitzler / Friederici / Schilling, NomosKommentar BGB, Band 4, Familienrecht, 3. Auflage, Nomos 2014


Richter am Amtsgericht Carsten Krumm, Lüdinghausen



Einen einzelnen Band eines Großkommentars zu besprechen ist eine eher unübliche Aufgabe. Zunächst fragt man sich, ob eine solche Teilrezension überhaupt Sinn macht. Diese Frage lässt sich hier klar beantworten: Band 4 des großen Nomos-BGB-Kommentars kommt als ein großes eigenständiges Kommentierungswerk daher, zumal das Familienrecht im BGB doch ein eher in sich selbst ruhender abgeschlossener Gesetzesteil ist. Familienrechtlich orientierte Juristen sollten sich diesen Kommentarband so ruhig auch einmal als Alternative zu sonstiger familienrechtlicher Literatur ansehen, zumal (natürlich) auch das Betreuungsrecht komplett mitkommentiert ist.


Auf den ersten Blick erschlagend scheint zunächst die Schar der Verfasser. 55 Autoren haben die über 3000 Seiten des Kommentars gestemmt. Die meisten der Autoren sind durch zahlreiche Veröffentlichungen als Kenner der Materie ausgewiesen – neben den Herausgebern finden sich etwa so illustre Namen wie Hohloch, Rakete-Dombeck, Menne, Götsche oder auch Rehbein. Die Autorenschaft setzt sich zusammen aus Professoren, Richtern, und Rechtsanwälten. Da ist es schon erstaunlich, wenn bei einem stichprobenartigen Lesen kaum Qualitätsunterschiede bei den einzelnen Kommentierungen erkennbar werden.


Die Kommentierungen sind durchweg auf hohem Niveau, ausführlich und aktuell. Dankenswerterweise sind Rechtsprechungs- und Literaturnachweise in den Fußnotenapparat „verbannt“ worden, was die Lesbarkeit überaus erhöht. Gerade lange Kommentierungen würden anders kaum noch handhabbar sein ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK