Medizinische Gutachten

Um einen vermuteten Behandlungsfehler nachweisen zu können, ist ein medizinisches Sachverständigen-Gutachten von elementarer Bedeutung. Nur selten regulieren Versicherer den Schaden, ohne dass ein Gutachten vorliegt. Auch Anwälte sind auf eine fundierte medizinische Beurteilung angewiesen, um den Behandlungsfehler juristisch bewerten zu können.

Für geschädigte Patienten gibt es drei Möglichkeiten, ein solches Gutachtens zu erhalten, die sich im Wesentlichen in der Höhe der Kosten, der Dauer der Erstellung und der Qualität unterscheiden.

Gutachten der Schlichtungsstelle der zuständigen Landesärztekammer
Diese Begutachtungsart ist für den Patienten kostenlos, jedoch beträgt die durchschnittliche Verfahrensdauer etwa ein bis eineinhalb Jahre. Zudem sind diese Gutachten für komplizierte Sachverhalte wenig geeignet.

Dem Verfahren müssen sowohl der Patient als auch die Behandlungsseite zustimmen. Am Ende steht eine unverbindliche Empfehlung, an die keine Seite gebunden ist. Das heißt, wenn die Kommission zu dem Ergebnis kommen sollte, ein Behandlungsfehler liege nicht vor (was nach unserer Erfahrung sehr häufig der Fall ist), hat der Patient trotzdem die Möglichkeit, Klage zu erheben. Umgekehrt gilt, dass der Versicherer die Regulierung ablehnen kann, selbst wenn die Schlichtungsstelle einen Behandlungsfehler bestätigt hat.

Gutachten des Medizinischen Dienstes der Krankenkasse (MDK-Gutachten)
Die Erstellung dieses Gutachtens ist ebenfalls kostenlos, doch dauert die Anfertigung durchschnittlich sechs bis acht Monate. Das Verfahren ist für die Behandlungsseite nicht zustimmungspflichtig. Die Qualität dieser Gutachten schwankt extrem zwischen hochqualifiziert und sehr oberflächlich. Einen Einfluss darauf, wer die Begutachtung durchführt, hat der Patient nicht.

Das Privatgutachten
Das Privatgutachten ist die schnellste und qualitativ hochwertigste Variante und in unseren Augen der Königsweg ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK