Gastbeitrag von Klaus-Peter Kill zu “Selbst dran schuld!”

von Gerfried Braune

Dieser Beitrag von Klaus-Peter Kill ist zu schade, um als Kommentar auf meinen Artikel “Selbst dran schuld!” unentdeckt zu bleiben, deshalb hier als Gastbeitrag:

Lieber Herr Braune,

nein, die “Bekanntmachung” der Mediation bei Gericht ist gewiss nicht die wichtigste Aufgabe für uns Mediator(inn)en, abgesehen davon, dass wir uns mit ihr schon seit vielen Jahren beschäftigen - in zahllosen, unbezahlten Arbeitsstunden. Hier muss zunächst der Gesetzgeber das in vielen Punkten missratene “Gesetz zur Förderung der Mediation und anderer Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung“ in entscheidenden Punkten nachbessern, nämlich durch

  1. Abschaffung des “Güterichter”-Modells,
  2. Förderung der außergerichtlichen Mediation und der Mediation als eigenständige Berufstätigkeit durch eine Honorarordnung und Einführung einer Mediationskostenhilfe sowie
  3. Modifikation des § 127 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) dergestalt, dass sich jeder mediationsinteressierte Bürger seine(n) Mediator(in) tatsächlich frei wählen darf.

Diese Wahlfreiheit gibt es gegenwärtig im VVG leider nur für Anwälte, nicht für Mediatoren, und das diskriminiert unzulässigerweise die Nicht-Juristen unter den Mediator(inn)en und verhindert außerdem einen qualitativen Wettbewerb der Mediator(inn)en untereinander.

Und bei allen deutschen Gerichten sollte es ferner möglich sein, dass der ratsuchende Bürger Einblick in ein nach Postleizahlen / Bundesländern / Fachgebieten durchsuchbares, “amtliches“ Mediator(inn)enverzeichnis nehmen kann. Dieses Verzeichnis (Vergleichbares gibt es z. B. bei unseren österreichischen Nachbarn) sollte frei von jeglichem Versuch der wirtschaftlichen Einflussnahme gehalten werden, also keine Listung resp. Anzeigenschaltung von Mediator(inn)en und Ausbildungsinstituten gegen Geld ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK