Eigenmietwert: Diskussionen um eine Reduktion oder Abschaffung im Gang

Gemäss Medienberichten gibt es sowohl auf Bundes- wie auch auf Kantonsebene neue Bestrebungen, den Eigentümermietwert abzuschaffen oder zumindest zu reduzieren (vgl. bspw. NZZ vom 09.08.2014, S. 13). Heute muss derjenige, der ein Eigenheim bewohnt, den sogenannten Eigenmietwert als Einkommen versteuern (siehe bspw. Art 25. StG Bern). Dieser Mietwert entspricht grundsätzlich dem Betrag, den der Eigentümer bei Fremdvermietung erwirtschaften würde bzw. der Mieter als Miete bezahlen müsste.


Während nach der Ablehnung der Volksinitiative "Sicheres Wohnen im Alter" des Hauseigentümerverbandes Schweiz (HEV) im Jahre 2012 auf Bundesebene eher Zurückhaltung herrscht, sind in den Kantonen (bspw. GR: Vorstoss zur Senkung des Eigenmietwertsatzes von siebzig auf sechzig Prozent und SZ: "Für faire Eigenmietwerte") diverse Initiativen gegen den Eigenmietwert im Gang ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK