Rezension Zivilrecht: Handbuch der Wohnraummiete

von Dr. Benjamin Krenberger

Kossmann / Meyer-Abich, Handbuch der Wohnraummiete, 7. Auflage, Vahlen 2014


Von RAin Tanja Dieckmann, Helmstedt



Es handelt sich hier um ein Standardwerk, das in der 7. Auflage grundlegend überarbeit wurde. In der Neuauflage wurde auf das Mietrechtsänderungsgesetz und insbesondere die zahlreiche neue Rechtsprechung des VIII. Senats des BGH, der für Wohnraummietrecht zuständig ist, eingegangen.


Vorneweg: das Buch ist weder mieter- noch vermieterorientiert. Es soll sich sich vielmehr ganz an den Bedürfnissen des Mietrechtsalltages orientieren - so verspricht zumindest der Buchrückentext.


Das Werk ist klar und kurz gegliedert in vier „Teile“: Teil 1 überschrieben mit „Der Mietvertrag“ gibt u.a. einen kurzen Überflug über die AGB-Problematik von Formularmietverträgen. Das Wort „Überflug“ ist insoweit bezeichnenderweise gewählt, da mit den hierfür verwendeten 3 Seiten - angesichts der mannigfachen Rechtsprechung hierzu - nicht mehr als ein solcher stattfindet. Teil 2 gibt eine Übersicht über die Beendigung eines Mietvertrages. Dargestellt sind unter „B. Kündigung“ nur Form, Inhalt und Wirkung, die Kündigungsarten (ordentlich, außerordentlich fristlos und außerordentlich fristgemäß) und die zu Grunde liegenden Fristen. Hier fehlt m.E. eine geordnete Zusammenschau aller möglichen Kündigungsgründe. Die Kündigungsgründe sind vielmehr in Teil 1 (wohlgemerkt überschrieben mit „Der Mietvertrag“) unter „Sanktionen des Vermieters“ und Teil 3 („Kündigungsschutz“) hinterlegt, wo man sie wohl auf den ersten Blick nicht suchen würde ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK