Apple: Patent auf Patientenarmband angemeldet

Das US-amerikanische Unternehmen Apple hat Medienberichten zufolge ein Patent für ein wegwerfbares Patientenarmband angemeldet, das sich selbst mit Energie versorgen und Gesundheitsinformationen auf das Smartphone des behandelnden Arztes übermitteln kann. Das US-Patent beschreibe ein “autonomes Kommunikationsgerät im Mikrowellen-Frequenzbereich”, das in Objekte wie Armbänder, Broschüren oder Plastikkarten eingebettet werden kö ...

Zum vollständigen Artikel


  • Apple erhält Patent auf Patienten-Armband für Krankenhäuser

    zdnet.de - 22 Leser, 28 Tweets - Die Patentanmeldung beschreibt ein "autonomes Kommunikationsgerät im Mikrowellen-Frequenzbereich". Es soll über Sensoren verfügen und keine Batterie benötigen, sondern sich aus Umgebungsenergie speisen. Zu den vorgeschlagenen Szenarien gehört die Übermittlung von Gesundheitsinformationen an das Smartphone eines Arztes.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK