Entziehung der Fahrerlaubnis bei kreislaufabhängiger Störung der Hirntätigkeit

Geht aus einem Fahreignungsgutachten hervor, dass der Fahrerlaubnisinhaber an neurologischen und psychopathologischen Defiziten leidet (vorliegend: u.a. spastische Halbseitenlähmung linksseitig), so ist die Fahrerl ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK