Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Verdachts auf “Bettrauchen” im Pflegeheim

von Liz Collet

Ist Rauchen im Pflegeheim erlaubt? Wie ist das bei Unterbringungen in Krankenhäusern, Pflege – und verschiedenen anderen Einrichtungen?

Verboten? Gibt es dazu Regelungen in Verträgen mit Bewohnern (bzw deren Betreuern etc), aufgrund Hausrechts? Generell? Im Einzelfall? Wissen Sie es?

Die auf den ersten Blick überraschenden Fragen, über die man alltäglich kaum nachdenken wird, sind bei näherer Betrachtung eigentlich gar nicht so fernliegend bei Einrichtungen und Pflegeheimen mit Bewohnern, die infolge körperlicher oder dementer oder sonstiger Einschränkungen unter Umständen eine Gefahr für sich und andere verursachen könnten.

Im Fall des Brandes im St. Antonius-Krankenhaus in Wissen am 03.08.2014, der zu einem Todesfall und Beeinträchtigungen weiterer Patienten durch Rauchgas geführt hatte, wurde von der Staatsanwaltschaft (Az 2044 UJs 24698/14) gemeinsam mit der Kriminaldirektion Koblenz ein Ermittlungsverfahren wegen eines Brandes am Morgen des 03.08.2014 in der psychiatrischen Abteilung des St. Antonius-Krankenhauses in Wissen eingeleitet. Eine dort stationär ungergebrachte 53jährige Frau aus Gebhardshain starb, zwei weitere Patienten wurden durch Rauchgas in Mitleidenschaft gezogen, ohne dass sich hieraus jedoch gesundheitliche Nachteile ergeben haben sollen.

Die Brandursache steht derzeit nicht fest, so hätten sich Hinweise auf einen technischen Defekt oder den Einsatz von Brandbeschleunigern aus den bisherigen Ermittlungen nicht ergeben. Möglicherweise habe die Verstorbene im Bett geraucht. Die am 4.8.2014 vormittags durchgeführte Obduktion der Leiche der 53 Jahre alten Patientin habe keine Hinweise auf eine Gewalteinwirkung durch Dritte ergeben, doch sei eine genaue Todesursache noch nicht eindeutig festgestellt werden. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat deshalb weitere feingewebliche Untersuchungen angeordnet, mit deren Ergebnissen im Verlauf der Woche gerechnet werde ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK