Ecclestone unschuldig ???

Kaum ist der legendäre Deal mehr oder weniger unter Dach und Fach, verbreitet die Journallie wieder jede Menge Unfug:

Qualitätsjournalismus beim FOCUS (die mit den „Fakten"):

Im Bestechungsprozess gegen Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat die Staatsanwaltschaft der Einstellung des Verfahrens gegen Zahlung einer Geldauflage von 100 Millionen Dollar zugestimmt. Sind auch die Richter einverstanden, würde Ecclestone als unschuldig und nicht vorbestraft gelten.

„Nicht vorbestraft" trifft formal zu, „unschuldig" ist schlicht und einfach völliger Unsinn, wie sich u.a. aus einem Vergleich zwischen § 153 und § 153 a StPO einfach ergibt. Wer lesen kann .. ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK