Sonntagswitz, heute: Dämliche Diebe XXXI

von Detlef Burhoff

© Teamarbeit – Fotolia.com

Ich versuche ja immer, die Sonntagswitze einigermaßen themenbezogen hinzubekommen. Da würde sich hier aus Münster sicherlich der “große Regen” anbieten. Aber das lasse ich dann doch lieber. Wenn man die Berichte über die Schicksale/Schäden liest, ist das sicherlich kein Thema für Witze. Da versuche ich es lieber mal wieder mit den “Dämlichen Dieben”. Die hatten wir lange nicht mehr. Obwohl man da sicherlich jetzt schnell sein muss, nachdem die Kollegen von Justillon jetzt täglich über (Rechts)Kuriositäten berichten .

Der französische Radiosender France Info berichtete von einem 30-jährige, der an den Türen gelauscht hat, bevor er in die Wohnungen eingebrochen ist, um sich zu vergewissern, dass niemand da sei. Dabei hate er DNA-Spuren hinterlassen und konnten durch Ohrenabdrücke identifiziert werden.

Wie war das noch mit dem Lauscher an der Wand?

——————————————————-

Ein 33-jähriger Arbeitsloser aus Frankfurt scheiterte mit seinem Banküberfalll bereits am Kassierer. Er erklärte ihm nämlich eindringlich, er könne “wegen der Automatik leider nur zeitverzögert auszahlen”. Bitter ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK