Treppenhaus

Das Treppenhaus ist eine zur Mietsache gehöriger Gemeinschaftsfläche, die vom Mieter benutzt werden darf, sofern andere Mieter nicht hierdurch beeinträchtigt werden. Dies berechtigt den Mieter beispielsweise, Fußmatten vor der Haustür auszulegen, sofern dies mietvertraglich nicht verboten wurde. Ein entsprechendes Fußmatten-Verbot ist aber zulässig (AG Berlin-Neukölln - Az: 7 C 21/03)! Das kurzfristige Abstellen von Schuhen - auch auf der Fußmatte - ist zulässig.

Sofern keine Beeinträchtigungen entstehen ist es auch zulässig (wenn nicht per Mietvertrag oder Hausordnung untersagt), Holzfiguren, Blumenkübel, Oster- oder Weihnachtsschmuck etc. aufzustellen. Dies kann jedoch schnell ausarten und den Flur zur Abstellkammer werden lassen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK