Ich habe da mal eine Frage: Teilnahme an zwei Haftbefehlsverkündungen – welche/wie viele Gebühren?

von Detlef Burhoff

© AllebaziB – Fotolia.com

Mich erreichte folgende Anfrage eines Kollegen, die ich hier dann mal zur Diskussion stelle, weil es sich m.E. nicht um einen Einzelfall handeln dürfte. Die Konstellation gibt es sicher häufiger. Der Kollege schreibt:

“Ich war in Brandenburg in einer OWi-Sache, nach der Verhandlung kommt die nette Richterin auf mich zu und fragt mich, ob ich kurzfristig eine Pflichtverteidigung übernehmen könnte.

Mandantin wartet auf Verkündung von zwei Haftbefehlen, einer vom Amtsgericht München, einer vom Amtsgericht Augsburg.

Festgenommen wurde sie an ihrem neuen Wohnort im Amtsgerichtsbezirk Brandenburg an der Havel ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK