Fußball, Bier und Product Placement im Männercamp?

Durfte Sat 1 im Rahmen einer Produktplatzierung im Vor- und Nachspann der Übertragung des UEFA Europa-League Finales 2011 sogenannte „Live-Schaltungen“ in eine Werbeveranstaltung einer Brauerei durchführen, bei der ein bekannter Fußballexperte interviewt wird, während er neben vier durch ein Gewinnspiel ausgewählten Männern zu sehen ist, die Sweatshirts der Brauerei tragen, und bei unter anderem volle Biergläser und Flaschenembleme der Brauerei gezeigt werden und die Biermarke mehrmals erwähnt wird?

PHOTOCREO Michal Bednarek / Shutterstock.com

Die zur Zeit der Übertragung zuständige Landeszentrale für Medien und Kommunikation war nicht dieser Meinung, und beanstandete die Schaltung zum „Hasseröder Männercamp“ da Produktplatzierung im Rahmen von Sportsendungen im Fernsehen zwar zulässig ist, aber unter anderem an die Voraussetzung gebunden ist, dass das Produkt nicht zu stark herausgestellt wird, und dieser Rahmen hier überschritten sei. Sat 1 klagte dagegen und bekam in erster Instanz Recht, scheiterte dann aber in der Berufung, da das Produkt nach Ansicht des Oberverwaltungsgerichts über die Grenzen der redaktionellen Erfordernisse oder der Notwendigkeit der Darstellung der Lebenswirklichkeit herausgestellt worden sei.

Entscheidung des Gerichts

Das Bundesverwaltungsgericht (Urteil vom 23.07.2014, Az.: 6 C 31.13 – Pressemitteilung) hat der Revision von Sat.1 stattgegeben ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK