200 Kilo-Mann schmuggelt Drogen unter seinem Bauchfett

von Andreas Stephan

Bei einer Verkehrskontrolle nahe der Stadt Orlando (USA) wurde ein Auto angehalten, weil der Beifahrer nicht angeschnallt war. Der 42-jährige Beifahrer mit 204 Kilogramm aus dem Bundesstaat Florida sagte zu den Polizisten, er sei zu dick und könne sich deswegen nicht anschnallen. Sowohl er als auch der Fahrer wirkten bei der Routine-Kontrolle derart nervös, dass die Polizeibeamten einen Spürhund zur Drogenkontrolle holten. Das Ti ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK