Traumjob Pressesprecher bei der NSA

Wie Spiegel-Online berichtete, ist bei der NSA offenbar eine ganz besondere Stelle vakant: Laut öffentlicher Stellenausschreibung, sucht die NSA einen „Director of Strategic Communications“ in Vollzeit. Na, haben Sie Lust? Pressesprecher bei der NSA?

Pressesprecher bei der NSA – ein Traumjob!

Wer hat nicht schon mal als Kind davon geträumt einmal wie James Bond diesen smarten Charme auszustrahlen und diese geheimnisvolle Aura um sich zu spüren, die Geheimagenten in Filmen gemeinhin angedichtet wird. Hier ist Ihre Chance! Werden Sie neuer Pressesprecher der NSA auch ohne langjährige Agentenausbildung, und verdeckte Ermittlungsaktionen. Werden Sie Teil einer großen und bekannten amerikanischen Behörde.

Was müssen Sie mitbringen?

Erwartet wird

  • ein Master in Public Relations, Crisis Management, Communications,
  • mindestens 10 Jahre Berufserfahrung in der Pressearbeit für öffentliche Einrichtungen oder Regierungsorganisationen,
  • Erfahrung im Krisenmanagement,
  • sowie die Fähigkeit strategisch, kritisch und vor allem kreativ zu denken und zu handeln.

Selbstverständlich kennen Sie sich in Militärgepflogenheiten aus und überstehen den sehr strengen Hintergrundcheck, den alle Geheimdienstmitarbeiter über sich ergehen lassen müssen. (Man fragt sich, wie einige ehemalige und aktuelle Mitarbeiter den überstehen konnten!)

Aber Achtung!

Um für diese Stelle in Frage zu kommen, müssen Sie weitere besondere Fähigkeiten mitbringen:

Rückgrat gefragt

Zu allererst sollten Sie ein hohes Maß an Leidensfähigkeit und Dickfelligkeit mitbringen. So gehört zu Ihren wichtigsten Aufgaben neben der alltäglichen Pressearbeit die Aufgabe, die NSA nach Außen darzustellen und Strategien für eine gute Zusammenarbeit mit den Medien und der Presse – selbstverständlich zum Vorteil der NSA – zu entwickeln ...

Zum vollständigen Artikel

'Does the NSA collect any type of data at all on millions or hundreds of millions of Americans?'

Senator Ron Wyden questions director of national intelligence James Clapper in a Senate hearing in March. Clapper has denounced revelations in the media that phone and internet records have been collected on a mass scale.


  • Späh-Enthüllungen: NSA-Chef Alexander und das peinliche PR-Video

    spiegel.de - 12 Leser - Geheimdienstchef Keith Alexander will weitere Enthüllungen über die NSA verhindern. In einem Propaganda-Interview forderte er politische und juristische Lösungen, damit Journalisten nicht weiter interne Dokumente veröffentlichen. Das Video erntet im Netz Spott.

  • Stellenausschreibung: Die NSA sucht einen Pressechef

    spiegel.de - 6 Leser, 64 Tweets - Mindestens zehn Jahre Erfahrung soll der passende Bewerber haben - und sich mit Krisenmanagement auskennen. Der amerikanische Militärgeheimdienst sucht einen neuen Sprecher, der sich künftig den vielen Fragen der Medien stellen soll.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK