Diether Dehm erstattet Anzeige gegen den SPIEGEL, der über Leichen geht


Diether Dehm ist jetzt nicht unbedingt ein einfacher Charakter. Mir fiel er durch seine Klagefreudigkeit in der Hamburger Pressekammer eher negativ auf. Außerdem singt er. Aber gut, nobody is perfect.

Dehm hat gegen das sogenannte Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL wegen des unterirdischen Titels “Stoppt Putin” Strafanzeige erstattet. Die Hamburger Starjournalisten hatten mit Bildern der über der Ukraine getöteten Flugzeuginsassen geschmacklose Propaganda gegen Russland gemacht und quasi Blutrache gefordert. Da man eine Atommacht nicht militärisch angreift, “beschränkt” man sich auf einen Wirtschaftskrieg, der übrigens bereits im Mai von Obama abgesegnet wurde. Soweit mir bekannt ist, sind alle Kriege aus wirtschaftlichen Erwägungen geführt worden.

Der alpha-Blogger Stefan Niggemeyer hat sich dieser seit 70 Jahren beispiellosen Entgleisung anhenommen und analysiert auch den Umgang mit Umfragen ...

Zum vollständigen Artikel

Medien, Macht und Geheimdienste (Teil 1)

Veranstaltung "Roter Bock" vom 3. Juli 2011 zum Thema "Medien, Macht und Geheimdienste". mit: Peter-Ferdinand Koch (Autor des Buches "Enttarnt. Doppelagenten: Namen, Fakten, Beweise". War Redakteur bei "Hamburger Morgenpost" und "Spiegel") Erich Schmidt-Eenboom (Publizist und Geheimdienstexperte für Europa, Nordamerika und den Mittleren Osten, schrieb 1993 das Buch "Der BND", Leiter des Forschungsinstituts für Friedenspolitik in Weilheim) Dr. Arnold Schölzel (Chefredakteur der Tageszeitung "junge Welt") Moderation: Dr. Diether Dehm Eine Veranstaltung von "Helle Panke" e.V. - Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin http://www.helle-panke.de/ mit freundlicher Unterstützung des Kabarett Charly M. http://www.kabarettcharly-m.de/charly/ produziert von Weltnetz.tv http://weltnetz.tv/



Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK