VG Trier: Genehmigung für Windpark Hungerberg rechtmäßig

von Dr. Peter Nagel

(LEXEGESE) - Die 6. Kammer des Verwaltungsgerichts Trier hat mit Urteilen vom 16. Juni 2014 (Az. 6 K 749/13.TR und 6 K 1475/13.TR) die Klagen einer Hauseigentümerin, die in etwa 1000 Meter Entfernung zum Windpark Hungerberg wohnt, gegen zwei erteilte Genehmigungen zur Errichtung von jeweils 2 Windkraftanlagen im Windpark Hungerberg abgewiesen.


I. Aus den Urteilsgründen


In der Urteilsbegründung führen die Richter aus, Rechte der Klägerin seien durch die erteilten Genehmigungen nicht verletzt. So sei die durchgeführte Umweltverträglichkeitsprüfung, die zu dem Ergebnis gelangt sei, dass durch die Realisierung der Vorhaben keine erheblichen Umweltauswirkungen zu befürchten seien, nicht zu beanstanden. Des Weiteren sei davon auszugehen, dass von den Vorhaben keine unzumutbaren Lärmbelästigungen ausgingen. Zwar handele es sich bei der Umgebungsbebauung des Wohnhauses der Klägerin um ein reines Wohngebiet ...

Zum vollständigen Artikel

2010 - taking positive action

Everything we accomplished and every action we took in 2010 was thanks to you, and millions of Greenpeace supporters like you around the world. Join us in looking back on a year of action, with 99 of the best images in less than two minutes.



Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK