Verurteilung Vater wegen Mordes an Säugling

von Michael Erath
Verurteilung eines Vaters wegen Mordes an Säugling rechtskräftig

Der BGH entschied im Beschluss vom 8. Juli 2014 – 2 StR
195/14, dass das LG Limburg an der Lahn – mit Urteil vom 9. Januar 2013 – 2 Ks – 2 Js 52532/13 richtig entschieden hat.

Das Landgericht verurteilte den Vater wegen Mord aus niedrigen Beweggründen.

Hier die Pressemitteilung des BGH vom 21.Juli 2014:

Das Landgericht Limburg an der Lahn hat einen 24-jährigen Vater wegen Mordes zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt. Nach den Feststellungen des Landgerichts sollte er sein rund einen Monat altes Kind für kurze Zeit beaufsichtigen, als die Mutter abends zu Nachbarn gegangen war. Der Angeklagte wollte währenddessen ungestört einen Film auf DVD ansehen und fühlte sich durch das Schreien des Kindes gestört. Nachdem seine Versuche, das Kind zu beruhigen, gescheitert waren und der Säugling sich auch auf das T-Shirt des Angeklagten erbrochen hatte, geriet der Angeklagte in Wut ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK