Steuerfalle Gemeinschaftskonto

von Udo Schwerd

In der Praxis nutzen häufig Ehegatten ein Gemeinschaftskonto, um hieraus den gemeinsamen Haushalt zu finanzieren, auf größere Anschaffungen zu sparen oder den Immobilienkauf zu finanzieren.

Dabei werden die Ehegatten im Zweifel zu gleichen Teilen Gläubiger bezüglich eines Guthabens oder Gesamtschuldner, falls auf dem Gemeinschaftskonto ein Negativsaldo besteht oder es sich um ein Darlehenskonto handelt. Während beide Ehegatten jeweils einzeln zur Verfügung über das Konto berechtigt sind, haften beide Ehegatten gesamtschuldnerisch für die Rückzahlung einer Schuld, d.h. je nach Inanspruchnahme durch die Bank einzeln und in voller Höhe. Gegebenenfalls erfolgt ein interner Ausgleich zwischen den Ehegatten, der jedoch auf die Haftung im Außenverhältnis keinen Einfluss hat.

Im Zweifel Oder-Konto

Im Zweifel handelt es sich bei Gemeinschaftskonten von Ehepaaren bzw. eingetragenen Lebenspartnern um ein Oder-Konto, bei dem jeder der beiden Kontoinhaber einzeln, d.h. ohne Mitwirkung des anderen, zur Verfügung über das gesamte Guthaben berechtigt ist. Es besteht also eine umfassende Einzelverfügungsberechtigung beider Ehegatten/Lebenspartner. Im Falle eines bestehenden Dispositionsrahmens auf dem Gemeinschaftskonto ist es sogar möglich, dass die Verfügung eines Kontoinhabers zu einem Schuldsaldo führt, für den der andere haftet. Im bürgerlichen Recht spricht man von Gesamtschuldnern im Falle einer Schuld (§ 421 BGB) bzw. von Gesamtgläubigern (§ 428 BGB) im Falle eines Guthabens. Ist das nicht gewollt, muss ausdrücklich ein Und-Konto eröffnet oder die Verfügungsberechtigung beider Kontoinhaber eingeschränkt werden, was die Banken aus Haftungsgründen jedoch nicht gerne sehen.

Das Gemeinschaftskonto im Steuerrecht

Steuerrechtlich tut das Finanzamt grundsätzlich so, als ob das Gemeinschaftskonto den Kontoinhabern jeweils zur Hälfte zuzuordnen ist, unbhängig davon wer das Guthaben geschaffen hat oder wem es tatsächlich gehört ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK