Nicht gesicherte Übertragungswege per E-Mail - bitte nur normale Briefpost

von Rolf Jürgen Franke
"Im Hinblick auf die nicht hinreichend gesicherten Übertragungswege haben wir die Bitte, die weitere Korrespondenz nicht per E-Mail, sondern mit normaler Briefpost zu führen. Dies gilt insbesondere hinsichtlich der Übermittlung von Unterlagen." Dies teilte der Notarversicherungsfonds freundlich, aber bestimmt, zum Glück für die Betroffenen mit konkreten freundlichen Hinweisen, worauf es bei der Schadenmeldung ankommt, Geschädigten mit, nicht ohne zu vergessen darauf hinzuweisen, dass Recht ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK