Belehrungsalltag

von Werner Siebers

Guten Tag. Ich belehre Sie, so schreibt es mir das Gesetz vor und ist kein Misstrauen in Ihre Person oder in das, was Sie sagen werden, denn das kenne ich ja noch gar nicht, darüber, dass Falschaussagen vor Gericht strafbar sind. Die uneidliche Falschaussage wird bestraft von 3 Monaten bis zu 5 Jahren Freiheitsstrafe, die eidliche Falschaussage, der so genannte Meineid, mit mindestens einem Jahr Freiheitsstrafe, das ist ein Verbrechen, der Meineid kann auch schon bestraft werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK