Morgens in der Bahn

von Christian Wolf

Seit der letzten “Fahrpreisanpassung” ruft die Bahn für die Strecke Würzburg – Frankfurt im ICE in der 1. Klasse stolze 57 EUR auf. Einfache Fahrt wohlgemerkt. Die Wochenkarte kostet 149,40 EUR. Dafür bekommt man als Pendler auch einiges geboten.

Der ICE trödelt morgens erstmal mit einer durchschnittlich gefühlten Verspätung zwischen fünf und zehn Minuten in den Bahnhof ein. Gewöhnlich verkehrt er in umgekehrter Wagenreihung. Das wird manchmal vorher bekannt gegeben – oder auch nicht. Manchmal wird auch eine umgekehrte Wagenreihung angekündigt, die es dann nicht gibt. Das Gerenne am Bahnsteig kostet dann nochmal Zeit, hält aber fit.

Die Tür am Waggon ist defekt. Türstörung nennt sich das. Der Wagen 23 fehlt heute, im Wagen 18 ist die Klimaanlage kaputt. Nach Abfahrt begrüßt der Zugchef die Zugestiegenen in 27 Sprachen, von denen kaum eine verständlich ist ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK