Debcon fordert zur Zahlung verjährter Forderungen auf

von Matthias Lederer

In den letzten Tagen sind in unserer Kanzlei einige Anfragen wegen neuerlicher Zahlungsforderungen durch die Debcon GmbH eingegangen. In den aktuellen Schreiben macht die Debcon GmbH (wieder einmal) alte Forderungen aus älteren Abmahnungen der Rechtsanwälte Urmann & Collegen (U+C Rechtsanwälte), die im Auftrag verschiedener Rechteinhaber (z.B. DigiProtect Gesellschaft zum Schutze digitaler Medien mbH (nunmehr: FDUDM2 GmbH), Multi Media Verlag GmbH, INO Handels & Vertriebs GmbH) ausgesprochen wurden.

Wie üblich werden recht kurze Fristen für den Ausgleich der Forderung, jeweils in Höhe von 1.286,80 Euro, gesetzt. Das interessante an den Zahlungsaufforderungen: sie beziehen sich zu einem großen Teil auf Abmahnungen aus dem Jahr 2010 und umfassen damit auch Forderungen, hinsichtlich derer zwischenzeitlich (teilweise) Verjährung eingetreten ist.

Im Jahr 2010 war es üblich, dass in vielen Abmahnungen pauschale Vergleichsbeträge ohne Aufschlüsselung in Anwaltskosten und Schadenersatzbeträge vorgenommen wurde ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK